Meine Powershot s120

Alles aus meiner Sicht!

Meine Powershot s120

6. April 2014 Foto Hardware 0

Ein Freund möchte sich eine neue, kompakte DigiKam zulegen.
Sie soll Tollebilder und Videos machen und einem nicht die Hose runterziehen durch ihr Gewicht.

Da musste ich doch gleich an meine Canon Powershot s120 denken!

Ich hab mal ein paar Links rausgesucht zu meiner „Kleinen“ zusammengestellt.
Das ist es ein tolles Teil. Foto wie auch Video Funktion sind sehr bemerkenswert. Canon Powershot s120 und hier noch ein paar Erfahrungen zu der Kamera so wie Testberichte:

Youtube Testvideo

Kompaktkameratest.org

Testberichte.de

Digitalkamera-Magazin

Digitalkamera.de

Meine Erfahrung: Diese Kamera ist sehr kompakt. Kleiner als eine Zigarettenschachtel. Dazu auch noch leicht.. Selbst in der Hosentasche stört sie erst bei Einsteigen in ein Auto. Die Bilder sind der Hammer. Tolle Schärfe, tolle „kreativ Programme“ wie Fischauge (dicke Hundenasen), Sternenfotografie, sehr schnell einsatzbereit. Schnelle Auslösung, dabei kann sie mit der jpg-Einstellung 9 Bilder pro Sekunde abspeichern. Im RAW Modus sind es immernoch 4 Bilder. Mann, meine Canon 7D (Testbericht, Wikipedia, Amazon) schafft auch nicht mehr. Ich bin sehr zufrieden!

Allerdings, meine Dicke, die Canon 7D mag ich auch sehr. Weil man was in der Hand hat und eben einen Ticken Kreativer sein kann durch die vielen Objektive die man mit sich rumschleppen kann. Und der Optischesucher, mit dem „Monitorsucher“ auf dem Display der Kleinen, naja, Gewohnheitssache. Aber auch das fokussieren mit diesem und durch diesen Touchscreen, gewohnheitssache eben. Meist liegt die Kleine mit ihrem Autofokus richtig, wenn aber nicht muss man das „Ziel“ antouchen 🙂

Ah, was ebenn auch toll ist, die Blende 1,8. Das bedeutet im abgedunkelten Raum, in der Welpenkiste wunderschöne, rauscharme Bilder ohne Blitz zu schiessen. Den Blitz habe ich direkt nach kauf abgeschaltet und nicht mehr vermisst. Toll!

Ah, nochwas, das Teil hat W-LAN eingebaut. Deshalb hat Canon sich das USB-Kabel gespart, das Du dir aber trotzdem zulegen solltest. Besser ist das. Für Android, vielleicht ja auch für iOS, gibt es eine Camera App. Man öffnet auf dem Handy ein W-LAN, verbindet die Kamera damit, öffnet die App und schon wandern die Bilder auf das Handy oder auf das Table. Bilder gesichert, Kamera leer und wieder einsatzbereit. Aber, diese Funktion frisst eben auch gut Batteriestrom. Deshalb, gleich eine zweite Batterie mitbestellen. Besser ist das. Und wenn Du gerade am Zubehör bist, nimm eine gute SDHC/SDXC UHS Speicherkarte der Klasse 1. Sonst geht die Geschwindigkeit der Kamera verloren.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen bei deiner Entscheidungsfindung helfen, okay ist sehr Canon-lastig, aber ich hatte noch nie ein Nikon 😉 Kann also dazu nichts sagen und Theorie und Praxis sind immer sehr unterschiedlich bei Kameras und ich finde es ist auch Geschmacksache.

Bilder von mir und meinen Kameras findest Du hier auf meinem Blog in der Kategorie „Foto

 

 

Schreibe einen Kommentar